Donnerstag, 4. Juni 2015

männer und frauen... seid ihr denn alle verbloggt?


frauen reden bekanntlich mehr...

...aber bloggen frauen so (viel) wie sie reden? bekanntlich ist bloggen was für frauen... von frauen für frauen...  gebloggt wird meist über das, was frauen auch ansonsten in ihrem leben beschäftigt.. über mode, shoppen, lifestyle, kosmetik, reisen, liebes- und lebensberatung und co... outfits werden mal mehr und mal weniger professionell in szene gesetzt, bezugsquellen genannt und verlinkt und viele kommentare und follower gewünscht. aber wozu? 

männer bloggen?

ja - auch männer bloggen - allerdings ganz anders - hier stehen eher hobbys im vordergrund - fussball, autos & bikes, pc & technik, aber mode? nicht wirklich... und wenn, dann nur von fashionboys oder designern. alles legitim aber sind wir doch mal ehrlich: reichlich unspannend für nen nermalen kerl...
 

männer twittern - frauen bloggen?

an dieser stelle erspare ich mir vergleiche und verweise a la "ein mann ein wort - eine frau ein wörterbuch" - aber die beobachtung zeigt: männern twittern kurz und knapp - frauen schreiben beiträge, texte, aufsätze... es wäre an der zeit, das mal zu ändern...

männer unerwünscht?

als männlicher blog-leser kann man(n) sich zudem nicht immer dem eindruck entziehen, dass frauen auch lieber unter sich sein wollen - siehe "gemeinsamer toilettengang" oder wird hier nur ein vermeintliches klischee bedient? kommentare von männlichen lesern werden vermutlich eher schmunzelnt ignoriert - vor allem wenn es sich mode und kosmetik dreht... 

vermutlich wären auf einigen frauen-/mädels-/mode-blogs männliche leser sogar willkommen, aber interessiert uns männer das eigentlich? meist sind blogs/ berichte und foto-modenschauen so typisch modeorientiert, dass man sich als mann nur wenig bis gar nicht angesprochen fühlt... 

wollt ihr das ändern?

um die attraktivität eines "frauen-blogs" auch für männer zu erhöhen: sprecht uns (thematisch) an - dabei reicht es vermutlich nicht aus, nur einen hinweis für die zum einsatz gekommene spiegelreflex-kamera zu geben. sprecht uns mit themen, outfits an und ganz wichtig: geht auf feedback von uns ein. nichts ist schlimmer und zugleich demotivierender, wenn eine frau etwas zur diskussion stellt und das feedback gar nicht annehmen will - diese situation gibt es zuhauf im reallife - man beobachte dazu lediglich das gemeinsame klamotten-shopping von männlein und weiblein...

ganz spannend: aktuell wird das thema "schleichwerbung" von/mit/über blogger heiss diskutiert - selbst im öffentlich-rechtlichen fernsehen - beweis genug, dass dieses thema in der allgemeinheit angekommen ist.

interesse geweckt?

dann sagt mir und anderen eure meinung - hier darf und kann alles geschrieben werden - diskussionen bereichern das leben und ... vertreiben die zeit ;-)

der schattenmann.

Kommentare:

  1. Also getwittert habe ich noch nie. Aber Deine Einschätzung stimmt schon. Auch ich blogge, weil mich mein Hobby mein Leben lang begleitet hat und ich natürlich stolz darauf bin. Aber es ist sehr schwer, geeignete Texte für die einzelnen Beiträge zu finden (da bin ich dann doch Mann), und dennoch wird jedes neue Teil katalogisiert.

    AntwortenLöschen
  2. hallo und vielen dank für deinen besuch und vor allem deinen kommentar :-)
    ich würde auch noch gern über hobbys bloggen, aber einerseits wird soviel darüber geschrieben (fussball/lieblingsvereine, urlaub, fotos/video-produktion und konsolenspiele) und andererseits ist mir die zeit dafür auch zu kostbar :-) deine website gefällt mir aber gut - auch wenn ich nicht vom fach/thema bin, aber die site ist sehr strukturiert :-) und schön, wie du die urlaube mit dem hobby verbinden kannst ! :-) daumen hoch ! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss gestehen das ich noch nie darüber nachgedacht habe, aber Männer sind wirklich selten in der Blogger Szene :-)
    Viele Grüße Kristina

    AntwortenLöschen